Ötztal - Pitztal - Kaunertal

 

 

Ötztal - Pitztal - Kaunertal

 

Die Ötztaler Alpen gehören zu den Zentralalpen; die größte Gebirgsgruppe Tirols.

Hier sind nicht nur die höchsten Berge Nordtirols zu finden sondern auch die größten Vergletscherungen.

 

Ötztal:

 

in diesem langen Seitental erlebt man den vollen Hochgebirgszauber Tirols.

Entlang der schäumenden Ache, empor über die Geländestufen von Ötz, Umhausen, Längenfeld und Sölden schlängelt sich das Tal umgeben von mächtigen Bergen hinauf ins schimmernde Reich der Wildspitze 3772m), der Weißkugel 3739m), oder dem Similaun ( 3606m).

 

Im Ventertal und Gurgltal erreicht man die höchstgelegenen Orte der Alpen.

 

Das Ötztal bietet jedem Wanderer ein herrliches Terrain, von der einfachen Familienwanderung bis zu hochalpinen Bergtouren. Dem Biker anspruchsvolle Touren und dem Bergsteiger zahlreich vergletscherte Dreitausender.

 

 

Pitztal:

 

Fast 40km zieht es sich ins Hochgebirge hinein und ist im Osten durch den Geigenkamm, und im Westen durch den Kaunergrat begrenzt.

Die Pitze ist der von den Gletschern genährte Wildbach, der dem Tal seinen Namen gibt.

Je weiter der Wanderer dem inneren Pitztal nähert, desto spektakulärer wird die Bergwelt.

Von Mittelberg wandert man in das herrliche Taschachtal mit tosenden Bächen und der Gletscherwelt im Bereich der Wildspitze.

 

Im Pitztal findet der geübte Wanderer herrliche Pfade und eine traumhafte Hochgebirgskulisse.

 

 

Kaunertal:

 

Im Oberinntal, bei Prutz, mündet der Faggenbach in den Inn.

Von dort zieht sich fast 30 km das geradlinige Tal, ohne merkliche Stufen in das Hochgebirge.

Der Gepatschstausee wird vom mächtigen Gepatschferner gespeist, und bietet eine herrliche Kulisse zu den umliegenden Dreitausendern.

 

Seltene Pflanzen und Tiere kann man im Naturpark Kaunergrat erleben.

Z.B. lebt  hier eine riesige Steinbock Kolonie, seltene Schmetterlinge und Insekten.

 

 

Beste Wanderzeit von Ende Juni  bis Anfang Oktober

 

 

 
  

Videos